Veröffentlicht am

Cookies mit Schokostreusel

Cookies3
Cookies2
Cookies4

Zutaten

  • 100 g Schokoladenstreusel
  • 130 g Butter
  • 80 g weißer Zucker
  • 70 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • Etwas Zitronenpaste
  • Etwas Vanillepaste
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Ei verrühren
  • Beim Rühren kommt die Prise Salz, die Zitronenpaste und die Vanillepaste dazu
  • Jetzt den Ofen auf 180C O/U-Hitze vorheizen
  • Wenn die Masse schön cremig gerührt wurde kann das Mehl mit dem Natron vermischt werden und zur Masse gegeben werden
  • Zum Schluss kommen die Schokoladenraspeln dazu
  • Mit einem Löffel die Cookiemasse auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen
  • Die Kleckse sollten mit Abstand auf dem Blech verteilt werden, da sie beim Backen noch aufgehen
  • Bei 180C O/U-Hitze ca. 12 Minuten backen
  • Die Cookies sind nach dem Backen noch ein klein wenig weich, deshalb erst ein bisschen abkühlen lassen

 

Wir wünschen Euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen

Veröffentlicht am

Spitzbuben

Spitzbuben
Spitzbuben1
Spitzbuben2

Zutaten

  • 175 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 Ei
  • Etwas Zitronenpaste
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Das Mehl mit den restlichen Zutaten zusammen verkneten
  • Tipp: Der Teig kann auch wunderbar vorbereitet werden und 2 Tage später weiter verarbeitet werden (Im Kühlschrank aufbewahren)
  • Den Teig nun 1cm dick ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen
  • Paarweise die hälfte der Kekse mit einem kleinen Loch ausstechen, wir haben dazu eine Spritztülle benutzt
  • Die ausgestochenen Kekse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 160 C Umluft goldbraun backen, dies kann ca. 15 Minuten dauern
  • Nach dem Backen werden die Kekse ohne Loch mit Eurer Lieblingskonfitüre bestrichen und der dazugehörige Keks mit Loch wird oben drauf gedrückt
  • Wenn Ihr mögt könnt Ihr die Plätzchen noch mit Puderzucker bestreuen

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei

Veröffentlicht am

Halloween Baiser

Baiser Fledermäuse
Baiser Spinnen
Baiser Fledermäuse1

Zutaten

  • 140 g Eiweiß (4 Eiweiße)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Speisestärke
  • 200 g Zucker
  • Lebensmittelfarbe (die ich im Video verwendet habe)

Zubereitung

Zeit 2 Std im Ofen

  • Das Eiklar mit einer Prise Salz leicht schaumig geschlagen
  • Dann kommt der Zucker nach und nach dazu, das Eiklar wird weiter geschlagen bis es vollkommen steif geschlagen wurde
  • Jetzt wird die Lebensmittelfarbe dazu gegeben und leicht weiter gerührt, aber nicht zu viel da die Baisermasse sonst nicht richtig aushärtet
  • Wenn die Lebensmittelfarbe mit der Baisermasse verbunden ist wird die Speisestärke mit einem Sieb in die Masse gerieselt und leicht untergehoben
  • Die Masse wird nun in einen Spritzbeutel gefüllt
  • Um die Fledermaus Form genau hinzubekommen, habe ich mir eine Vorlage aus dem Internet genommen und zurechtgeschnitten
  • Die Vorlage kommt auf das Backblech und darauf ein Stück Backpapier
  • Jetzt könnt ihr mit der Baisermasse die Konturen nachspritzen und mit der Masse ausfüllen
  • Die Fledermäuse kommen nur für eine Stunde bei 75C Umluft und eine weitere Stunde bei 100C Umluft in den Ofen und werden dort getrocknet

 

Wir wünschen Euch viel Freude bei der Zubereitung und ein schaurig schönes Halloween

Veröffentlicht am

Haselnuss Mandel Kekse

Haselnuss Mandel Kekse

Haselnuss Mandel Keks1
  • 100 g weiche Butter
  • 40 g Zucker
  • 30 g braunen Zucker (oder durch normalen Zucker ersetzen)
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 35 g gemahlene Mandeln
  • 180 g Mehl
  • 1 Ei
  • Das Mehl mit den restlichen Zutaten zusammen verkneten
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. eine Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen
  • Tipp: Der Teig kann auch wunderbar vorbereitet werden und 2 Tage später weiter verarbeitet werden
  • Den gekühlten Teig nun 1cm dick ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen
  • Die ausgestochenen Kekse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 150 C Umluft goldbraun backen
Veröffentlicht am

Cake Pops Masse

Cake Pop Masse

Cakepop
Cakepops1
Cakepops2
  • Der Kuchen wird mit einer Gabel oder den Händen zu sehr feinen Krümeln zerkleinert
  • Je feiner die Krümel sind, desto leichter lassen sich später glatte und geschmeidige Cake Pops formen
  • Die Butter schmelzen und über die Krümel gießen
  • Mit einem Knethaken oder den Händen alles leicht kneten
  • Nun in kleinen Mengen die Marmelade hinzufügen
  • Die Masse wird gründlich verknetet, bis sich der Teig zu einer kompakten Masse formen lässt
  • Tipp: Nicht zu viel Marmelade verwenden, da sonst die Masse zu matschig wird
  • Zu wenig Marmelade bewirkt das Gegenteil, die Masse wird trocken und krümelig

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Zubereitung. Lasst Eurer Kreativität bei dem Dekor freien Lauf.

Veröffentlicht am

Kaffeecreme Pralinen

Pralinen
Pralinen 1
Pralinen 2
Zutaten

Für die Kaffee Buttercreme

  • 1 Eigelb
  • 20 g Zucker
  • 68 g Butter
  • 10 g Wasser
  • 15 ml Espresso 
  • 1/2 EL Chai Pulver oder Kakaopulver

Für die Verzierung

  • Schokokovertüre
  • Weiße Schokokovertüre
  • Etwas Kokosöl (für den Glanz)
  • Evtl. Streusel oder Lebensmittelfarben je nach Wunsch
  • Tipp: Bei Schokolade bitte eine fettlösliche Lebensmittelfarbe verwenden, sonst klumpt die Schokolade sofort und wird fest, da sich der Zucker (aus der Farbe) mit dem Fett (aus der Schoki) verbindet.

Zubereitung

  • Eigelb cremig schlagen (dauert länger durch die minimale Menge)
  • Das Wasser mit dem Zucker auf 115 C in einem Topf erwärmen
  • Den heißen Zuckersirup mit einer Prise Salz unter das cremige Eigelb rühren
  • Diese Masse schlagen bis sie abgekühlt ist
  • Die weiche Butter nach und nach in die Eigelb Zucker Masse rühren bis eine gebundene glatte Masse entsteht
  • Den Espresso und den Chai mit einrühren
  • Die Masse in Pralinenförmchen geben und in den Kühlschrank oder gefrierschrank abkühlen lassen
  • Sind sie abgekühlt wird die Kovertüre geschmolzen 
  • holt die Füllung aus den Förmchen und legt sie auf ein Gitter
  • Gießt die Kovertüre über die kleinen Pralinen und lasst die Schokolade antrocknen
  • Nach Lust und Laune dekorieren

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Zubereitung und viel Freude beim Vernaschen oder Verschenken

Veröffentlicht am

Arme Ritter

JPEG-Bild-D30ECC23B3BA-1
Zutaten
  • Ein paar Scheiben Toast / Weißbrot oder auch Brötchen
  • 500 g Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Butter (zum anbraten)
Zubereitung
  • Die Eier mit dem Zucker ein wenig aufschlagen
  • Die restlichen Zutaten dazu rühren
  • Das Brot darin einweichen und dann mit Brutter langsam goldbraun anbraten lassen
  • Um so länger Ihr diese Scheiben anbratet um so knuspriger werden sie von außen
  • Je nach Geschmack mit Zimt oder Apfelmus genießen

Viel Spaß beim Zubereiten und einen guten Start in den Tag

Veröffentlicht am

Macarons

JPEG-Bild-1B198FE605B5-1
JPEG-Bild-7D0582DDEFA9-1
JPEG-Bild-565115A4879C-1
Zutaten
  • 84 g Eiweiß Zimmerwarm
  • 224 g Mandeln Puderzucker Mischung (1:1)
  • 80 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • nach Bedarf Lebensmittelfarbe
  • Bitte verwendet Pulver -oder Pastenfarbe fürs einfärben des Teiges und keine Flüssigfarbe!!!!!!
Zubereitung
  • Das Eiklar und den Zucker in einem Topf auf ca. 60C erwärmen
  • Falls Ihr kein Thermometer habt, das erwärmt es so lang bis der Zucker sich aufgelöst hat
  • GANZ WICHTIG: Das Eiklar und den Zucker beim Erwärmen bitte ständig rühren, sonst gibt es Rührei
  • Die gemahlene Mandel- Puderzucker Mischung  mahlen und in eine Schüssel sieben
  • Das erwärmte Eiklar mit dem Salz steif schlagen
  • Das steif geschlagene Eiklar (Baisermasse) jetzt unter die Mandel heben
  • vorsichtig und mit Liebe
  • Die Masse so lang rühren bis sie sich vom Schaber zähflüssig runterläuft, ähnlich wie Lava
  • Wenn sie klumpig runterläuft ist sie zu fest
  • Wenn sie ganz glatt runterläuft ist sie zu flüssig
  • Die Macaronmasse jetzt in einen Spritzbeutel mit einer geeigneten Lochtülle füllen und auf Backpapier spritzen
  • Von oben senkrecht spritzen
  • Am Besten fertigt Ihr Euch eine Schablone mit kleinen Kreisen an um sie gleich groß zu spritzen
  • Bei 125C Umluft auf der 2. Schiene von Unten ca. 30Minuten backen
  • Klemmt an die Ofentür einen Holzlöffel ein, so kann die Feuchtigkeit besser entweichen
  • Bitte vorsichtig und gewissenhaft arbeiten, Macarons sind richtige Diven und gelingen nicht immer perfekt.

Wir wünschen Euch gutes Gelingen und Geduld

Veröffentlicht am

Vanilleeis ohne Eismaschine

Knapp 100 Jahre ist dieses Eisrezept schon. Wir haben es beim Durchstöbern der alten Zeitschriften unserer Omi entdeckt.

Vanilleeis

Zutaten

  • 1 Büchse gezuckerte Kondensmilch
  • 250 ml Sahne
  • 2 Eigelbe
  • 10 g Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder 1 Pck. Vanillezucker

Kleiner Hinweis: Natürlich gab es zu dieser Zeit noch keine Vanillepaste, doch weil Vanillepaste eins unserer Lieblingszutaten ist, haben wir sie gern mit zugegeben.

Zubereitung

  • Zuerst werden Eigelb, Zucker und die Vanillepaste cremig gerührt
  • Dann gebt Ihr die Kondensmilch und die Sahne langsam dazu und verrührt diese mit der Eigelbcreme
  • Jetzt wir die Stärke mit zu der Masse gesiebt und auch nochmals ca. 2 Minuten lang gerührt
  • Die Masse könnt Ihr nun in einen Topf umfüllen
  • Die Eismasse wird jetzt kurz aufgekocht bis sie eine Puddingartige Konsistenz hat
  • Lasst die Eismasse auf Zimmertemperatur abkühlen und gebt sie dann in eine gefrierfeste Form 
  • Friert das Eis nun für einige Stunden in Eurem Gefrierfach

Die Eismasse muss nicht weiter gerührt werden und muss auch nicht in die Eismaschine…..

Wir wünschen gutes gelingen und lasst es Euch schmecken

Veröffentlicht am

Mini Apfelstrudel

Mini Apfelstrudel2.0
Mini Apfelstrudel1
Mini Apfelstrudel

Zutaten

Für 4 kleine Apfelstrudel

  • Blätterteig
  • 8-10 El Apfelmus
  • 2 El Rosinen
  • 2 EL Mandelblätter
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 Pck. Vanilledessertsauce (Kein Muss)
  • ca. 40 g Butter (zum Bestreichen)

Zubereitung

    • Den Blätterteig in 8cm x 10cm Stücke schneiden
    • Je Stück wird eine Muffinform benötigt, man kann die Formen auch aus Pappe und Alufolie basteln
    • Die Stücke werden jetzt in der eingefetteten Muffinform ausgelegt
    • Dann wird Apfelmus mit dem Zimt, den Rosinen und der Dessertsauce gemischt und in der ausgelegten Muffinform verteilen
    • Den Ofen auf 180C Ober-Unterhitze vorheizen
    • Die Mandelblätter auf die Füllungen streuen
    • Die mini Apfelstrudel werden nochmals mit Butter bestrichen
    • Bei 180C ca. 20Minuten backen

    Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß beim Zubereiten