Was sind Makronährstoffe?

Makronährstoffen sind Deine drei Hauptlieferanten Deiner Nährstoffe, die Dein Körper braucht um Energie zu produzieren. Sie bestehen aus Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten.

  • Das Fett liefert Dir ca. 9 Kcal pro 100g
  • Das Eiweiß liefert Dir ca. 4 Kcal pro 100g
  • Und die Kohlenhydrate liefern Dir ca. 4 Kcal pro 100g

Eiweiß

Eiweiß auch Protein genannt, besteht aus miteinander verknüpften Aminosäuren, die sich zu einer Kette bilden. In Deinem Körper befinden sich ca. 20 verschiedene Aminosäuren.  Diese sind unterschiedlich wichtig für Deinen Körper. Manche davon sind überlebenswichtig und manche wiederrum sind nicht sooo wichtig. Ganz wichtig ist dabei Deine Ernährung, denn nur so kannst Du Dich mit ausreichend wichtigen Aminosäuren ausrüsten.

Das Eiweiß hat einen Haufen von Aufgaben in Deinem Körper. Eiweiß wirkt sich auf Dein Immunsystem aus. Es ist total wichtig für Deine Gesundheit. Es spielt auch eine große Rolle für Deine Hormone. Es sorgt für ein reineres Hautbild, für strafferes Bindegewebe, für schöne geschmeidige Haare und auch für den Muskelerhalt. 60% des Muskels besteht aus Eiweiß. 

In der ketogenen Ernährung solltest Du ca. 20-25% Deines Tagesbedarfs mit  wichtigem Eiweiß decken. Wichtige Eiweiße die ich jeden Tag zu mir einnehme sind zum Beispiel Kollagen oder Glutamin.

Kollagen ist für die Haut besonders wichtig. Ich benutze es sehr sehr gern mit Vitamin D3 und Vitamin C zusammen. Diese drei sind die perfekte Pflege für Deine Haut.

Fett

Das Fett ist ein perfekter Geschmacksträger. Es gibt drei verschiedene Arten von Fettsäuren. Diese sind einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, gesättigte Fettsäuren und Transfettsäuren.

  • Die gesättigten Fettsäuren findest Du in Fleischwaren, Butter, Kokosölen und Milchwaren.
  • Die einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren findest Du in verschiedenen Ölen wie Leinöl, Olivenöl, Rapsöl usw. auch in Nüssen und verschiedenen Fischen.
  • Die Transfettsäuren findest Du in den ungesunden Lebensmitteln wie Backwaren, Margarine oder auch in frittierten Lebensmitteln.

Omega 3– und 6 sind wichtige Fettsäuren, besonders das Omega 3 da dieses seltener in den Lebensmitteln zu finden ist. Ich nehme zusätzlich Omega 3 zu mir, da ich weiß wie wenig ich tatsächlich zu mir nehme. Die ungesättigten Fettsäuren sind sehr wichtig für Deinen Stoffwechsel, dieser ist das A und O bei der Abnahme. Auch die Zellregeneration profitiert von ungesättigten Fettsäuren.

Der Fettanteil sollte bei der ketogenen Ernährung ca. 70% – 75% betragen.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate zählten zu den Energielieferanten schlechthin. Doch mittlerweile wissen es viele, dies ist nicht der ultimative Energielieferant. 

Kohlenhydrate werden in Deinem Körper zu Zucker (Glukose) hergestellt. Dieser wird in der Leber als Glykogen gespeichert und als Energie für Dein Gehirn und Deine Organe genutzt. Doch Zucker ist, wie alle Wissen, nicht gesund und auch nicht empfehlenswert. Denn der Körper nimmt Kohlenhydrate zu sich und muss diese erstmal wieder verbrauchen, doch schon kommen wieder Kohlenhydrate in Deinen Körper und der Speicher füllt sich. Was am Tag nicht verbraucht wird speichert Dein Körper und ruck zuck wirst Du Deine Pfunde nicht mehr los.

Ich nehme ca. 5% Kohlenhydrate am Tag zu mir. Es sollte auch bei Dir nicht viel mehr sein. Denn so wird auch der Speicher leer geräumt und Dein Körper muss an Deinen Speicher ran um Deinen Körper mit Energie zu versorgen. 

Mein Fazit

Jeder der drei Makronährstoffe hat wichtige Funktionen. Ich ernähre mich überwiegend Low Carb und tauche ab und zu tief in die Ketose, um meinem Körper wieder neuen Schwung zu geben und ich weiß wie sehr gesund und wie nützlich die ketogene Ernährung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.