Veröffentlicht am

Rosenbrötchen

Rosenbrötchen

Zutaten

  • 750 g Mehl (Je nach Geschmack)
  • 42 g frische Hefe (einen Würfel)
  • 1 Tl Zucker
  • 1,5 Tl Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 330 g Wasser
  • 60 g Butter

 

Zubereitung

  • Zuerst wird ein Vorteig vorbereitet 
  • Das Wasser leicht erwärmen, die Hefe und den Zucker darin auflösen
  • Abgedeckt 15Minuten beiseite stellen
  • Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver mischen und in die Hefemischung geben
  • Die Butter mit dazu und alles miteinander kneten
  • Der Teig wird ca. 10Minuten lang geknetet, so kann sich der Eiweißkleber schön entwickeln
  • Den Ofen schon auf 180C Umluft vorheizen und eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Ofenboden stellen
  • Jetzt den Teig in 12 Brötchen teilen (ca. 100g pro Teigling)
  • Die Teiglinge jetzt zu einer Kugel formen und die Arbeitsfläche mit etwas Butter bestreichen
  • Der Teigling wird jetzt kreisend in eine Richtung auf die Arbeitsfläche gedrückt
  • Ein Video dazu wird demnächst noch folgen
  • In dem Teigling bildet sich jetzt ein kleines Loch (sieht aus wie ein Tornado) 
  • Die Brötchenteiglinge kommen jetzt auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech und werden abgedeckt bis alle Brötchen geformt sind
  • Die Backbleche werden jetzt in den heißen Ofen geschoben
  • Jetzt nehmt einen kleinen Becher und füllt kaltes Wasser ein
  • Dieses schüttet Ihr jetzt schnell auf den heißen Ofenboden, so entsteht Dampf was die Brötchen schöner aussehen lässt und ihnen eine knusprige Krume verleiht 
  • Die Brötchen werden jetzt bei 180C Umluft ca. 20Minuten lang gebacken

Wir wünschen Euch viel Spaß und gutes Gelingen

Veröffentlicht am

Käsechips

Käsechips

Zutaten:

  •  Deinen Lieblingskäse am Stück (Kein Weichkäse)

Zubereitung:

  • Heize Deinen Ofen auf ca 180C auf
  • Schneide Den Käse nun in kleine Würfel
  • Verteile sie auf ein Blech das mit Backpapier ausgelegt ist
  • Für ca. 20 Minuten backen
  • Schau öfter mal nach, erst wenn sich schon Bläschen bilden kann man den Ofen aus machen und sie dann abkühlen lassen
  • Sie müssten nun chipsartig sein und richtig knusprig knacken

Gutes Gelingen und einen guten Appetit

Veröffentlicht am

Cheesepops

Cheesepops

Zutaten:

  • Deinen Lieblingskäse am Stück (Keinen Weichkäse)

Zubereitung: (Trockenzeit 3-5 Tage)

  • Schneide den Käse in Würfel
  • Lege die Käsewürfel auf ein ausgelegtes Tuch
  • Der Käse sollte auch mit einem Tuch abgedeckt werden
  • Die Würfel werden jetzt zum Trocken für 3-5 Tage weggestellt
  • Ofen auf ca. 180C vorheizen und die getrockneten Käsewürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech für ca. 10 Minuten backen
Veröffentlicht am

Heidesand (LoCa)

Heidelbeer Marzipan Sterne

Rezept: ca 30 Stck.

Zubereitung

  • Alle trockenen Zutaten zusammen mischen
  • Butter und Eigelb dazu rühren
  • Danach 30 Minuten in den Kühlschrank
  • 160 C ca. 10-12 Minuten backen
  • Sie sind beim Rausholen noch weich und werden beim Abkühlen hart

Gutes Gelingen und guten Appetit

Veröffentlicht am

Butterplätzchen (LoCa)

Heidesand

Rezept: ca 30 Stck.

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten zusammen mischen
  • Butter und Eigelb dazu rühren
  • Danach 30 Minuten in den Kühlschrank
  • 160 C ca. 10-12 Minuten backen
  • Sie sind beim Rausholen noch weich und werden beim Abkühlen hart

Gutes Gelingen und guten Appetit

Veröffentlicht am

Heidelbeer-Quark-Törtchen

Heidelbeer Quark Törtchen

Zutaten:

Für den Boden

Für die Creme

  • 250g Quark
  • 250g Frischkäse
  • Etwas Vanilleflovor
  • (Bitte darauf achten, das Aroma OHNE ZUCKER zu nutzen)
  • 20g Erythrit
  • 10g Stevia
  • 300g Heidelbeeren
  • 1 Tütchen gemahlene Gelatine 

Zubereitung:

Für den Boden

  • Die gemahlenen Mandeln nochmals ganz fein mahlen und mit Salz, Flohsamenschalen, Erythrit und Stevia vermischen
  • Die Eiweiß steif schlagen 
  • Zu der Mehlmasse die zwei Eigelb dazu (NOCH NICHT VERRÜHREN) 
  • Den Eischnee jetzt unter die Mehlmasse rühren, so das es einen cremigen Teig ergibt
  • Den Boden dann in kleine (mit MCT Öl oder Butter) gebutterte Springformen verteilen (wer nicht mehrere kleine Törtchen mag, kann den Teig auch in eine größere Springform füllen)
  • Bei ca. 160C backen bis er fest geworden ist 
  • Jetzt abkühlen lassen

Für die Creme

  •  Den Frischkäse und den Quark miteinander verrühren
  • Das Vanilleflavor dazugeben und weiter rühren
  • Dann das Stevia und das Erythrit mit in die Masse
  • Ca 200g Heidelbeeren in die Quarkmasse dazu und cremig rühren und bei Seite stellen
  • Die Gelatine mit 2El Wasser in einem Topf 10 Min. quellen lassen und dann erwärmen bis es flüssig geworden ist
  • Die Gelatine jetzt auch in die Quarkmasse und schnell verrühren, sonst bilden sich Klümpchen
  • Die Creme jetzt auf die Böden Verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen
  • Zum Schluss noch die restlichen Heidelbeeren auf den Törtchen verteilen

Gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken

Veröffentlicht am

Puddingbrezeln

Puddingbrezel

Zutaten

Für den Plunderteig

  • 16 g frische Hefe
  • 1 El Wasser
  • 24 g Zucker
  • 287 g Mehl
  • 98 ml zimmerwarme Milch
  • 22 g Joghurt
  • 1  Eigelb
  • 1 Prise Salz
  •  Etwas Vanillepaste
  • Oder Vanillezucker

Für den Pudding

  • 1 Pck Vanillepudding
  • 380 ml Milch
  • 100 g weiche Butter
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder Vanillezucker

Für die Butterschicht

  • 120g weiche Butter (unbedingt Butter und KEINE Margarine verwenden)
  • Etwas Mehl
Zum Bestreichen
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

  • Verrühre die Hefe mit der warmen Milch, dem warmen Wasser und dem Zucker, lass es 15 Minuten ruhen
  • Die restlichen Zutaten für den Plunderteig mit dem Hefewasser zusammen in einer Schüssel ca. 5 Minuten verkneten, so das der Teig schön geschmeidig ist und nicht klebt
  • Den Teig zu einem Rechteck ausrollen
  • Dann ein Drittel der weichen Butter auf einer Hälfte des Rechteckes verteilen
  • Das Rechteck drei Mal falten
  • Den Teig in Folie einwickeln und für ca. 10Min in den Froster tun
  • Das selber Spiel nun drei Mal durchspielen
  • Immer wieder ausrollen, mit Butter beschmieren und falten und dann wieder in den Froster
  • In der Zwischenzeit könnt Ihr den Pudding vorbereiten, einfach nach Packungsanweisung kochen und dann zusammen mit der weichen Butter so lang schlagen bis der Pudding erkaltet ist
  • Den Pudding nun in einen Spritzbeutel füllen und beiseite stellen
  • Den fertigen Plunderteig wieder ausrollen und in 8-10 Streifen schneiden
  • Diese Streifen zwirbelt Ihr nun und legt sie wie ein Herz zusammen
  • Dabei entsteht die Brezelform mit zwei Löchern
  • Diese Brezeln packt Ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und formt sie, so das sie Euch gefallen
  • Jetzt kommt der Pudding zum Einsatz, Spritzt ihn nun in die Brezellöscher rein
  • Danach bepinselt Ihr die Brezeln mit dem Eiweiß
  • Die Puddingbrezeln nun bei 190C ca. 20 Minuten bei Ober-Unterhitze goldig backen

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen.

Veröffentlicht am

Überbackenes Mumientoast

Mumientoast

Zutaten

  • Toastscheiben oder Weißbrotscheiben
  • Wurstscheiben wie zum Beispiel Salami
  • Ketschup
  • Gewürzgurken
  • Stück Käse wie zum Beispiel Gauda am Stück

Zubereitung

  • Das Ketchup auf das Toast streichen
  • Die Toastscheiben mit einer Wurst nach Wahl belegen
  • Die Gürkchen als Augen mit dazu legen
  • Den Käse in Streifen schneiden und auf dem Toast verteilen
  • Jetzt für 10 Minuten bei 120C backen

Lasst es Euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen! Zuckersüße Grüße Jane von Unserfamilienwissen 

Veröffentlicht am

Türkischer Schokokuchen

Türkischer Schokokuchen

Zutaten (Glas = 250g)

  • 4 Eier
  • 1 Glas Zucker
  • 1 Glas Milch
  • 1 Glas Öl
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder 1/2 Pck. Vanille Zucker
  • 3 El Backkakao
  • 1 Pck Backpulver
  • 2 Gläser Mehl
  • Die trockenen Zutaten miteinander verrühren
  • Die Eier trennen, das Eigelb kann mit zu den trockenen Zutaten
  • Das Eiweiß mit ein wenig Stärke oder auch Zitronensaft steif schlagen
  • Die nassen Zutaten, außer den Eischnee, mit den trockenen Zutaten vermengen
  • Jetzt kann der Eischnee unter den Teig gehoben werden
  • Den Kuchen bei 170 C ca 40Minuten backen
  • Bitte führt eine Stäbchenprobe durch

Viel Spaß beim Backen und lasst es Euch schmecken

Veröffentlicht am

Raffaello Eierlikör Schnittchen

Raffaello Eierlikör Schnittchen

Zutaten

  • 2 ½ Gläser Milch
  • 3 Eigelbe
  • Milchmädchen
  • 1 Vanilleschote
  • 50g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 150g weiche Butter
  • 200g Kokosraspel + etwas zum Bestreuen
  • 1 kleines Glas von Omas phantastischem Eierlikör
  • ca. 30 Butterkekse

Zubereitung

  • ½ Glas Milch mit den Eigelben, Mehl und Speisestärke glatt miteinander verrühren
  • 2 Gläser Milch mit (nach Geschmack) Milchmädchen und dem Vanillemark der Vanilleschote und auch die Vanilleschote zum Kochen bringen und die angerührte Milch-Ei Mischung dazugeben und weiter verrühren
  • Jetzt könnt Ihr die Vanilleschote raus holen
  • Diese Mischung wird so lang gerührt bis Ihr eine puddingartige Masse raus bekommt
  • Danach lasst Ihr sie auskühlen
  • Die Butter bitte cremig rühren und den Pudding nach und nach unter die Butter rühren
  • Jetzt könnt Ihr den Eierlikör langsam unterrühren. Anschließend die Kokosraspel mit unterrühren
  • In einer Auflaufform eine Schicht Butterkekse und ca. 1/4 der Butter-Puddingcreme darauf verteilen
  • Dies schichtet Ihr noch 3 mal, also immer Kekse und Creme. Zum Schluss bleibt eine Puddingschicht oben drauf
  • Den Kuchen mit Kokosraspeln oder Mandelsplittern bestreuen
  • Den Kuchen könnt Ihr nun in Ruhe abkühlen lassen, es dauert ca. 10 Std. im Kühlschrank.

Der Kuchen ist 3 Tage im Kühlschrank haltbar.

Wir wünschen viel Spaß, gutes Gelingen und ein mega Appetit!