Veröffentlicht am

Macarons

JPEG-Bild-1B198FE605B5-1
JPEG-Bild-7D0582DDEFA9-1
JPEG-Bild-565115A4879C-1
Zutaten
  • 84 g Eiweiß Zimmerwarm
  • 224 g Mandeln Puderzucker Mischung (1:1)
  • 80 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • nach Bedarf Lebensmittelfarbe
  • Bitte verwendet Pulver -oder Pastenfarbe fürs einfärben des Teiges und keine Flüssigfarbe!!!!!!
Zubereitung
  • Das Eiklar und den Zucker in einem Topf auf ca. 60C erwärmen
  • Falls Ihr kein Thermometer habt, das erwärmt es so lang bis der Zucker sich aufgelöst hat
  • GANZ WICHTIG: Das Eiklar und den Zucker beim Erwärmen bitte ständig rühren, sonst gibt es Rührei
  • Die gemahlene Mandel- Puderzucker Mischung  mahlen und in eine Schüssel sieben
  • Das erwärmte Eiklar mit dem Salz steif schlagen
  • Das steif geschlagene Eiklar (Baisermasse) jetzt unter die Mandel heben
  • vorsichtig und mit Liebe
  • Die Masse so lang rühren bis sie sich vom Schaber zähflüssig runterläuft, ähnlich wie Lava
  • Wenn sie klumpig runterläuft ist sie zu fest
  • Wenn sie ganz glatt runterläuft ist sie zu flüssig
  • Die Macaronmasse jetzt in einen Spritzbeutel mit einer geeigneten Lochtülle füllen und auf Backpapier spritzen
  • Von oben senkrecht spritzen
  • Am Besten fertigt Ihr Euch eine Schablone mit kleinen Kreisen an um sie gleich groß zu spritzen
  • Bei 125C Umluft auf der 2. Schiene von Unten ca. 30Minuten backen
  • Klemmt an die Ofentür einen Holzlöffel ein, so kann die Feuchtigkeit besser entweichen
  • Bitte vorsichtig und gewissenhaft arbeiten, Macarons sind richtige Diven und gelingen nicht immer perfekt.

Wir wünschen Euch gutes Gelingen und Geduld

Veröffentlicht am

Baumkuchen

Baumkuchen
Baumkuchen1
Baumkuchen Amy
Zutaten
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 200 g Zucker
  • 5 EL Amaretto
  • Etwas Vanillepaste
  • 150 g Mehl
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Stärkepulver
  • 50 g Aprikosenmarmelade
  • Marzipan für eine Marzipandecke
  • Etwas Flüssigfondant
  • Oder Puderzucker mit Milch
Zubereitung

Für den Teig

  • Das Marzipan mit 2 El Amaretto weich rühren.
  • Die Butter nach und nach dazu geben, dann alles zusammen aufschlagen. 
  • Eigelb, Vanillepaste und den restlichen Amaretto nach und nach dazu geben und schaumig rühren.
  • Das Eiweiß mit Zucker und Salz in einer anderen Schüssel halb steif schlagen.
  • Das Stärkepuder dazugeben und ganz steif schlagen.
  • Nun die Eiweißmasse nach und nach langsam unter die Marzipan-Masse heben, dann das gesiebte Mehl vorsichtig und kurz unterheben.
  • Den Backofen auf 250C grillen aufheizen
  • Die Backform mit Backpapier auslegen. 
  • Die Baumkuchenteig in die Form geben und 3mm dick glatt streichen, dann zum Backen für 2-3Minuten in den Ofen geben.
  • Absolute VORSICHT geboten, der Teig kann innerhalb weniger Sekunden von roh auf verbrannt wechseln, also immer ein Auge auf den backenden Teig werfen!!!!!
  • Sobald sie goldbraun ist, die Form aus dem Ofen holen und die nächste 2 mm dünne Schicht aufstreichen.
  • Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Teig alle geworden ist.
  • Den fertigen Kuchen auskühlen lassen.

Zum Bestreichen

Um eine Aprikotur herzustellen einfach die Aprikosenmarmelade mit etwas Wasser mischen und einmal aufkochen.

Aufbau

  • Um das Schichtmuster erkennen zu können, vom ausgekühlten Kuchen ringsherum ca. 1cm wegschneiden.
  • Den entstandenen Block in 4 gleich große Teile schneiden
  • Den ersten Boden mit warmer Aprikotur bestreichen und den zweiten Boden daraufsetzen.
  • So auch mit den restlichen Böden verfahren.
  • Die obere Fläche des Blocks dünn mit warmer Aprikotur einstreichen und mit der ausgerollten und zugeschnittenen Marzipandecke belegen.
  • Den Flüssigfondant mit Wasser weich rühren und auf 40 °C erwärmen. Nur den Marzipandeckel damit glasieren.
  • ODER 1El Milch mit Puderzucker dick anrühren und auf den Marzipandeckel verteilen
  • Alle 4 Seiten mit warmer Aprikotur dünn abstreichen.
Veröffentlicht am

Marzipanbällchen (LoCa)

Marzipanbällchen

Zututen: Für 16 kleine Bällchen

  • 100g blanchierte und gemahlene Mandeln
  • 20g Erythrit
  • 10g Stevia (aufpassen, das ohne Kcal nehmen)
  • 7 Tropfen Bittermandelaroma
  • 20ml MCT Öl
  • 20g Backkakao
  • Wenn Du magst kannst Du auch noch Rumaroma ran machen (bitte mit in den Kcal Zähler eingeben)

Zubereitung:

  • Alle Zutaten bis auf den Kakao zusammen vermengen bis es eine formbare Masse ergibt
  • Die Masse in 16 kleine Bällchen formen
  • Jedes Bällchen in dem Kakao wälzen 

Gutes Gelingen und guten Appetit

Veröffentlicht am

Bienenstich mit Sahnepudding

Bienenstich mit Sahnepudding

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 70 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • 25g frische Hefe
  • Vanilleextrakt

 

Für die Mandeldecke

  • 100ml Schlagsahne
  • 100g Butter
  • 200g Mandelblätter
  • 50g Zucker

Für die Puddingfüllung

  • 2 Pck. Pudding
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder Vanillezucker
  • 600ml Milch
  • Etwas Zucker
  • 300ml Sahne

Zubereitung

Für den Hefeteig

  • Die Butter wird mit der Milch zusammen erhitzen, die Hefe wird in die Butter- Milchmischung gerührt und auf Raumtemperatur abgekühlt
  • Die restlichen Zutaten werden jetzt mit der Buttermischung geknetet
  • Es kann ruhig länger geknetet werden (ca. 3-5Minuten)
  • Dann bei 50C Umluft in den Ofen stellen und ca. 20-30Minuten gehen lassen
  • Einen mit Backpapier ausgekleideten Tortenring oder eine Springform einfetten und den Teig darin am Boden verteilen. 
  • Mit einer Gabel werden Löcher eingepiekst und der Teig ruht wieder 5-10Minuten
  • Jetzt kommt die Mandeldecke dran

Ofen auf 180C erwärmen

Für die Mandeldecke

  • Alle Zutaten außer die Mandeln in einem Topf erwärmen
  • Die warme Masse mit den Mandeln verrühren und auf den Hefeboden verteilen
  • Mit Alufolie wird der Kuchen abgedeckt für 15 Minuten gebacken
  • Die Alufolie könnt Ihr jetzt entfernen und den Kuchen weitere 10-15Minuten backen
  • Jetzt den Kuchen abkühlen lassen und in der Mitte waagerecht teilen, so das Ihr einen Boden und einen Deckel habt
  • Wenn Ihr mögt könnt Ihr den Kuchen auch zwei mal waagerecht zuschneiden

Für die Puddingfüllung

  • Die 2 Pck Vanillepudding mit 600ml Milch und Vanillepaste, wie in der Anleitung beschrieben, kochen
  • Den Pudding nun abkühlen lassen
  • Wir rühren ihn in der Küchenmaschine so lange bis er kalt ist
  • Dann mit der Sahne zusammen schlagen und kalt auf dem Kuchenboden verteilen
  • Den Deckel auf den befüllten Kuchenboden tun

Lasst es Euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken

Veröffentlicht am

Marzipankartoffeln

marzipankartoffeln

Zutaten

Zubereitung

Man mischt die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker und dem Bittermandelaroma zu einem  Teig zusammen. Dieser Teig ist noch sehr fest und klumpig deshalb werden noch Kokosöl und WARMES Wasser dazu gegeben. Der Teig wird zu Kugeln geformt.

Viel Spaß bei der Zubereitung und genießt Eure kleine Nascherei

Veröffentlicht am

Bienenstich

Zutaten (Für ein Blech)

Für den Teig

  • 250 g Butter Zimmerwarm
  • 250 g Quark
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • 3/4 PckBackpulver

Für den Belag

  • 250 g Gehobelte Mandeln
  • 220 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Kondensmilch

Zubereitung

  • Zuerst rührt Ihr die Butter, die Eier und den Zucker schön cremig und gebt dann den Quark hinzu
  • Währenddessen mischt Ihr langsam das Backpulver und das Mehl dazu, der Teig wird etwas fester, verwendet evtl. Knethaken um den Teig zu mischen
  • Jetzt könnt Ihr das Backblech fetten und den Teig darauf verteilen
  • Für den Belag schmelzt die Butter in einem Topf und Gebt dann die gehobelten Mandeln und den Zucker dazu und lasst es kurz aufköcheln
  • Nachdem die Mandelmasse etwas geköchelt hat, könnt Ihr den Honig dazu geben und den Topf vom Herd nehmen
  • Zum Schluss gebt die Kondensmilch zu der Masse und verteilt diese dann auf dem Teig.
  • Backt Euren Bienenstich bei 150°C für ca. 25-30 Minuten
  • Bei einem Gasherd verwendet die Stufe 3

Wir wünschen gutes gelingen und guten Appetit