Veröffentlicht am

Quarkbällchen

Quarkbällchen

Zutaten

50-60 kleine Bällchen

  • 625g Quark
  • 625g Mehl
  • 5 Eier
  • 310g Zucker
  • Prise Salz
  • 19g Backpulver
  • Öl (frittieren)
  • Zucker (wälzen)
  • Etwas geriebene Tonkabohne
  • Oder Vanilleschote
  • Oder Vanillezucker

Zubereitung

Veröffentlicht am

Vanille Kipferl

Vanillekipferl1
Vanillekipferl
Vanillekipferl2

Zutaten

  • 140 g Mehl
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder 1 Pck Vanillezucker
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 10 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Butter weich
  • 50g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und richtig durchkneten
  • Den fertigen Teig in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht in den Kühlschrank packen
  • Den Backoffen auf 190C Ober/Unter-Hitze vorheizen
  • Aus dem Kipferlteig eine Rolle von ca. 3 cm Durchmesser rollen
  • 2 cm breite Stücke abteilen und diese in der Hand zu einer Rolle formen
  • Dabei die Enden schmaler rollen und zu einem Halbmond biegen, so ergibt sich die typische Kipferl Form
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
  • Bei 190C O-/U-Hitze ca. 10 Minuten backen
  • Achtet darauf das die Kipferl nicht zu dunkel werden, jeder Ofen ist anders, also beobachtet sie ein wenig

Wir wünschen super viel Spaß und gutes Gelingen.

Veröffentlicht am

Spitzbuben

Spitzbuben
Spitzbuben1
Spitzbuben2

Zutaten

  • 175 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 Ei
  • Etwas Zitronenpaste
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Das Mehl mit den restlichen Zutaten zusammen verkneten
  • Tipp: Der Teig kann auch wunderbar vorbereitet werden und 2 Tage später weiter verarbeitet werden (Im Kühlschrank aufbewahren)
  • Den Teig nun 1cm dick ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen
  • Paarweise die hälfte der Kekse mit einem kleinen Loch ausstechen, wir haben dazu eine Spritztülle benutzt
  • Die ausgestochenen Kekse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 160 C Umluft goldbraun backen, dies kann ca. 15 Minuten dauern
  • Nach dem Backen werden die Kekse ohne Loch mit Eurer Lieblingskonfitüre bestrichen und der dazugehörige Keks mit Loch wird oben drauf gedrückt
  • Wenn Ihr mögt könnt Ihr die Plätzchen noch mit Puderzucker bestreuen

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei

Veröffentlicht am

Macarons

JPEG-Bild-1B198FE605B5-1
JPEG-Bild-7D0582DDEFA9-1
JPEG-Bild-565115A4879C-1
Zutaten
  • 84 g Eiweiß Zimmerwarm
  • 224 g Mandeln Puderzucker Mischung (1:1)
  • 80 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • nach Bedarf Lebensmittelfarbe
  • Bitte verwendet Pulver -oder Pastenfarbe fürs einfärben des Teiges und keine Flüssigfarbe!!!!!!
Zubereitung
  • Das Eiklar und den Zucker in einem Topf auf ca. 60C erwärmen
  • Falls Ihr kein Thermometer habt, das erwärmt es so lang bis der Zucker sich aufgelöst hat
  • GANZ WICHTIG: Das Eiklar und den Zucker beim Erwärmen bitte ständig rühren, sonst gibt es Rührei
  • Die gemahlene Mandel- Puderzucker Mischung  mahlen und in eine Schüssel sieben
  • Das erwärmte Eiklar mit dem Salz steif schlagen
  • Das steif geschlagene Eiklar (Baisermasse) jetzt unter die Mandel heben
  • vorsichtig und mit Liebe
  • Die Masse so lang rühren bis sie sich vom Schaber zähflüssig runterläuft, ähnlich wie Lava
  • Wenn sie klumpig runterläuft ist sie zu fest
  • Wenn sie ganz glatt runterläuft ist sie zu flüssig
  • Die Macaronmasse jetzt in einen Spritzbeutel mit einer geeigneten Lochtülle füllen und auf Backpapier spritzen
  • Von oben senkrecht spritzen
  • Am Besten fertigt Ihr Euch eine Schablone mit kleinen Kreisen an um sie gleich groß zu spritzen
  • Bei 125C Umluft auf der 2. Schiene von Unten ca. 30Minuten backen
  • Klemmt an die Ofentür einen Holzlöffel ein, so kann die Feuchtigkeit besser entweichen
  • Bitte vorsichtig und gewissenhaft arbeiten, Macarons sind richtige Diven und gelingen nicht immer perfekt.

Wir wünschen Euch gutes Gelingen und Geduld

Veröffentlicht am

Heidesand (LoCa)

Heidelbeer Marzipan Sterne

Rezept: ca 30 Stck.

Zubereitung

  • Alle trockenen Zutaten zusammen mischen
  • Butter und Eigelb dazu rühren
  • Danach 30 Minuten in den Kühlschrank
  • 160 C ca. 10-12 Minuten backen
  • Sie sind beim Rausholen noch weich und werden beim Abkühlen hart

Gutes Gelingen und guten Appetit

Veröffentlicht am

Butterplätzchen (LoCa)

Heidesand

Rezept: ca 30 Stck.

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten zusammen mischen
  • Butter und Eigelb dazu rühren
  • Danach 30 Minuten in den Kühlschrank
  • 160 C ca. 10-12 Minuten backen
  • Sie sind beim Rausholen noch weich und werden beim Abkühlen hart

Gutes Gelingen und guten Appetit

Veröffentlicht am

Schokibrötchen

Schokobrötchen und ich

Zutaten

  • 21 g  Würfel Hefe
  • 30 ml Wasser
  • 220 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • Etwas Vanillepaste
  • 2  Eigelb
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Schokostreusel
  • 80 g weiche Butter

Zubereitung

  • Gebt die Hefe mit dem Zucker, der warmen Milch und dem warmen Wasser in eine Schüssel und verrührt diese Zutaten miteinander
  • Gebt etwas Mehl zum Hefewasser und rührt es nochmals
  • Lasst diese Mischung ca. 10 Minuten lang ruhen und verarbeitet diese dann mit den restlichen Zutaten zu einem glatten und geschmeidigen Teig
  • Sollte der Teig noch kleben dann bestreut ihn nochmals mit etwas Mehl und knetet ihn weiter bis er nicht mehr klebt
  • Zu guter Letzt die Schokostreusel mit verkneten
  • Formt den Teig zu einer Kugel und drückt diese dann leicht auf die Arbeitsplatte
  • Jetzt könnt Ihr 12-16 Stücke daraus teilen, je nachdem wie groß Ihr Eure Brötchen haben wollt
  • Die abgetrennten Stücke formt Ihr nun zu kleinen Kugeln und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech (Mit etwas Abstand)
  • Jetzt den Backofen auf 100C Ober-Unterhitze vorwärmen
  • Dann könnt Ihr die Brötchen nochmals 10-15 Minuten unter einem Tuch ruhen lassen
  • Nach dem Ruhen vermengt Ihr das Eiweiß mit etwas Milch und bepinselt damit die Brötchen
  • Den Ofen nun auf 170C stellen und die Brötchen ca. 20-25 Minuten backen lassen
  • Schaut bitte nach ca. 18 Minuten nach Eurem gewünschtem Bräunungsgrad
  • Je nach Ofen geht es etwas schneller oder langsamer

Wir wünschen gutes Gelingen und lasst sie Euch schmecken

Veröffentlicht am

Puddingbrezeln

Puddingbrezel

Zutaten

Für den Plunderteig

  • 16 g frische Hefe
  • 1 El Wasser
  • 24 g Zucker
  • 287 g Mehl
  • 98 ml zimmerwarme Milch
  • 22 g Joghurt
  • 1  Eigelb
  • 1 Prise Salz
  •  Etwas Vanillepaste
  • Oder Vanillezucker

Für den Pudding

  • 1 Pck Vanillepudding
  • 380 ml Milch
  • 100 g weiche Butter
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder Vanillezucker

Für die Butterschicht

  • 120g weiche Butter (unbedingt Butter und KEINE Margarine verwenden)
  • Etwas Mehl
Zum Bestreichen
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

  • Verrühre die Hefe mit der warmen Milch, dem warmen Wasser und dem Zucker, lass es 15 Minuten ruhen
  • Die restlichen Zutaten für den Plunderteig mit dem Hefewasser zusammen in einer Schüssel ca. 5 Minuten verkneten, so das der Teig schön geschmeidig ist und nicht klebt
  • Den Teig zu einem Rechteck ausrollen
  • Dann ein Drittel der weichen Butter auf einer Hälfte des Rechteckes verteilen
  • Das Rechteck drei Mal falten
  • Den Teig in Folie einwickeln und für ca. 10Min in den Froster tun
  • Das selber Spiel nun drei Mal durchspielen
  • Immer wieder ausrollen, mit Butter beschmieren und falten und dann wieder in den Froster
  • In der Zwischenzeit könnt Ihr den Pudding vorbereiten, einfach nach Packungsanweisung kochen und dann zusammen mit der weichen Butter so lang schlagen bis der Pudding erkaltet ist
  • Den Pudding nun in einen Spritzbeutel füllen und beiseite stellen
  • Den fertigen Plunderteig wieder ausrollen und in 8-10 Streifen schneiden
  • Diese Streifen zwirbelt Ihr nun und legt sie wie ein Herz zusammen
  • Dabei entsteht die Brezelform mit zwei Löchern
  • Diese Brezeln packt Ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und formt sie, so das sie Euch gefallen
  • Jetzt kommt der Pudding zum Einsatz, Spritzt ihn nun in die Brezellöscher rein
  • Danach bepinselt Ihr die Brezeln mit dem Eiweiß
  • Die Puddingbrezeln nun bei 190C ca. 20 Minuten bei Ober-Unterhitze goldig backen

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen.

Veröffentlicht am

Spekulatius Mascarpone Füllung

Spekulatius Mascarpone Füllung

Zutaten (reicht für 4-6 Kugeln)

  • 125g Mascarpone 
  • 1/4 Pck. Spekulatius
  • 100g Apfelmus

Zubereitung

  • Das Spekulatius in Pulver mahlen
  • Die Mascarpone und den Apfelmus miteinander cremig rühren
  • Das zu Pulver gemahlene Spekulatius mit darunter mischen
  • Die Füllung kalt stellen
  • Abgekühlt kann sie nun weiter verwendet werden

Viel Spaß beim Nachmachen und ein frohes Fest

Veröffentlicht am

Heidesand

Heidesandplätzchen

Zutaten

750 g Mehl
500 g Butter weich
250 g Puderzucker
1 TL Backpulver

Zubereitung
  • Lasst die Butter eine weile draußen stehen, damit sie Zimmertemperatur erreicht
  • Siebt zuerst das Mehl und den Puderzucker in eine größere Schüssel und gebt das Backpulver dazu
  • Nun wird auch die Zimmerwarme Butter mit in die Schüssel getan und die Masse wird jetzt so lang geknetet bis alle Zutaten eine gemeinsame Masse ergeben und zur Rolle formen
  • Stellt sie für eine halbe Stunde in den Kühlschrank
  • a. 2cm Dicke ab und wälzt den Rand in Zucker
  • Diese backt Ihr nun bei 150°C für ca. 15-20 Minuten
  • Die Taler sind noch leicht weich wenn sie fertig sind, erst durch das Abkühlen werden sie fester
Viel Spaß bei der Zubereitung und genießt Eure kleine Nascherei!