Veröffentlicht am

Mamorkuchen mit versunkenen Kirschen

Von unseren Zuschauern Bewertet
4.5/5
  • ca. 9 Stück
  • 9 Personen
  • 1ca. 60 Minuten
  • 22er Backform / 30×11 Kastenform / Gugelhupf
  • 5 Eier
  • 300g Mehl
  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 70g Milch (heller Teig)
  • 40g Milch (dunkler Teig)
  • 3 El Kakao
  • 1/2 Pck Backpulver
  • Etwas geriebene Tonkabohne
  • Oder Vanilleschote
  • Oder Vanillezucker
  • Butter und Zucker cremig weiß aufschlagen
  • Eier einzeln mit aufschlagen
  • Mehl Backpulver und Tonkabohne mischen
  • Abwechselnd Mehl mit Milch zu der Buttermasse geben
  • Rührteig in Zwei teilen
  • Eine Hälfte mit Kakao und der extra Milch (40g Milch dunkler Teig) schön cremig verrühren
  • Den hellen Teig in der Springform verteilen und glatt streichen
  • Darauf den Schokoteig geben und nochmal glatt streichen und leicht den hellen mit dem dunklen Teig vermengen
  • Die Kirsch abtropfen und oben drauf verteilen
  • Für 30-40Minuten bei 175C Umluft backen
  • Macht eine Stäbchenprobe um zu verhindern einen „rohen“ Kuchen anzuschneiden….
Veröffentlicht am

San Sebastian Cheesecake

Wir haben dieses Käsesekuchen- Rezept von Kikis Kitchen nachgebacken und getestet.

Testergebnis und Anleitung findet ihr unten im Video.

Zutaten

Für 20cm Springform

  • 680g Doppelrahmfrischkäse
  • 430 g Schlagsahne
  • 5 Eier (Größe M, enstpricht 250-260 g
  • 180 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • Wir: Zitronensaft / Kiki: 1/2 Zitrone
  • Wir: etwas geriebene Tonkabohne / Kiki: Vanilleextrakt

Zubereitung

Veröffentlicht am

Quarkbällchen

Quarkbällchen

Zutaten

50-60 kleine Bällchen

  • 625g Quark
  • 625g Mehl
  • 5 Eier
  • 310g Zucker
  • Prise Salz
  • 19g Backpulver
  • Öl (frittieren)
  • Zucker (wälzen)
  • Etwas geriebene Tonkabohne
  • Oder Vanilleschote
  • Oder Vanillezucker

Zubereitung

Veröffentlicht am

Mamor Haselnuss Mandel Plätzchen

Teile gern unseren Beitrag für mehr Aufmerksamkeit und unterstütze uns somit ein klein wenig. Vielen lieben Dank ❤️ 

⬇️ ⬇️ ⬇️ 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Utensilien

Von unseren Zuschauern bewertet
4.7/5

Zeit & Portionen

  • Zeit: ca. 60 Minuten ( + 3 Stunden Kühlzeit im Kühlschrank)
  • Portionen: ca. 30 Plätzchen
  • Backen: 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10-15 Minuten

Zutaten

  • 135 g Mehl
  • 30 g Mandel
  • 30 g Haselnüsse
  • 3 g Backpulver
  • 2 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 10 g Kakao
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Alle Zutaten bis auf den Kakao zu einer mürben Masse kneten
  • Den Teig nochmals mit den Händen etwas kneten und in Zwei teilen
  • Den Ofen auf 180C O/U-Hitze vorheizen
  • Die eine Hälfte mit dem Kakao verkneten
  • Die andere Hälfte zu einer langen Wurst rollen und in Zwei teilen
  • Die Kakaorolle zwischen die zwei hellen Rollen packen und alle drei Rollen zusammenrollen und zwirbeln
  • Den Teig 3 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen
  • Den ausgekühlten Teig in eine Plätzchenpresse drücken, oder nochmals etwas ausrollen und in Scheiben schneiden
  • Die Plätzchen auf einem Backblech verteilen und bei 180C O/U-Hitze ca. 10-15 Minuten goldbraun backen

Wir wünschen eine wunderschöne Adventszeit und gutes Gelingen.

Veröffentlicht am

Cookies mit Schokostreusel

Cookies3
Cookies2
Cookies4

Zutaten

  • 100 g Schokoladenstreusel
  • 130 g Butter
  • 80 g weißer Zucker
  • 70 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • Etwas Zitronenpaste
  • Etwas Vanillepaste
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Ei verrühren
  • Beim Rühren kommt die Prise Salz, die Zitronenpaste und die Vanillepaste dazu
  • Jetzt den Ofen auf 180C O/U-Hitze vorheizen
  • Wenn die Masse schön cremig gerührt wurde kann das Mehl mit dem Natron vermischt werden und zur Masse gegeben werden
  • Zum Schluss kommen die Schokoladenraspeln dazu
  • Mit einem Löffel die Cookiemasse auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen
  • Die Kleckse sollten mit Abstand auf dem Blech verteilt werden, da sie beim Backen noch aufgehen
  • Bei 180C O/U-Hitze ca. 12 Minuten backen
  • Die Cookies sind nach dem Backen noch ein klein wenig weich, deshalb erst ein bisschen abkühlen lassen

 

Wir wünschen Euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Der saftigste Schokoladenkuchen

Schokokuchen Steffan
Schokoladenkuchen Steffan
Schokoladenkuchen Steffan1

Zutaten 

Für eine Springform von 20 cm Durchmesser, für ein Backblech die Menge einfach verdoppeln und es werden saftige Brownies

  • 125 g Milch oder auch Kakaomilch 
  • 1 Ei
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 10 g Backkakao
  • Etwas Vanillepaste
  • 100g Schokolade
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung

  • Die weiche Butter mit dem Zucker zusammen schaumig schlagen
  • In der Zwischenzeit könnt ihr die Milch erhitzen und die Schokolade darin schmelzen
  • Die geschmolzene Schokomilch stellt Ihr erstmal beiseite
  • Ist die Butter weißlich aufgeschlagen dann gebt das Ei dazu und schlagt es weiter
  • Mischt jetzt die trockenen Zutaten miteinander
  • Wenn das Ei nun mit vermischt ist könnt Ihr ein kleinen Mengen das Mehl und die Kakaomilch hinzugeben
  • Immer abwechseld
  • Wenn alles verrührt ist gebt etwas Vanillepaste hinzu, so gewinnt der Kuchen noch etwas Vanillegeschmack
  • Den Teig nun in Eure gewünschte und mit Backpapier ausgelegte Form geben und bei 180C O/U-Hitze ca. 30-40 Minuten backen
  • Macht nach 30 Minuten mal eine Stäbchenprobe

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen

Tipp: Nicht für Motivtorten oder 3d Torten geeignet

Veröffentlicht am

Perfektes Brot selber backen

Ich und Brot

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl
  • 50 g Dinkelmehl
  • 175 g Wasser (warm gemacht)
  • 6 g Frischhefe oder 2 g Trockenhefe
  • 2 Prisen Salz

Zubereitung

  • Zuerst wird der Vorteig vorbereitet
  • Dafür Wasser und Hefe verrühren und ca. 2 El Mehl mit dazu verrühren, 15 Minuten abgedeckt stehen lassen
  • Alle Zutaten nun miteinander verrühren, muss nicht geknetet werden, aber alle Zutaten müssen miteinander gemischt sein
  • Den Teig nochmals mit der Hand kurz kneten und in einer bemehlten Schüssel für 2 Std abgedeckt ruhen lassen
  • Nach den 2 Std den Teig leicht vom Rand lösen und die Enden in die Mitte ziehen und falten
  • Immer das Ende ziehen und dann in die Mitte falten (Im Video ist es genau zu sehen)
  • Dann wieder abgedeckt eine weitere Std ruhen lassen
  • Den Teig jetzt auf eine bemehlte Arbeitsfläche und wieder die Enden ziehen und in die Mitte falten 
  • Wer noch nicht weiß was eine zieh-und falt-Technik ist sollte sich unser Video mal bei YouTube ansehen, da kann ich es genauer zeigen
  • Nun wird der Teig zu einer Kugel geformt und mit der „unschönen“ Seite in eine, mit einem Geschirrhandtuch ausgelegt und bemehlte, Schüssel gegeben und abgedeckt wieder eine Std in Ruhe gelassen
  • Nach einer halben Std wird der Ofen schon einmal auf 250C Ober/Unterhitze vorgeheizt
  • Der Backfeste Topf mit Deckel sollt auch gleich mit vorgeheizt werden
  • Jetzt wird ein Teller mit Backpapier ausgelegt, damit lässt sich das Brot besser in den heißen Topf tun
  • Wenn die Stunde rum ist wird der Teig auf den Teller gestürzt und dann mit dem Backpapier in den Topf gelegt
  • Nun schneidet das Brot leicht an und und bepinselt es mit Wasser 
  • Den Deckel drauf tun und jetzt bei 250C 30Minuten backen 
  • Nach den 30Minuten den Deckel ab und das Backpapier raus und weitere 20Minuten bei 220C backen
  • Das Brot kann in einem Korb oder auf einem Gitter schön abkühlen

Lasst es Euch schmecken und gutes Gelingen