Veröffentlicht am

Streuselkuchen mit Puddingfüllung

Rezept

Mürbeboden      26er runde Form /  23cm x 23cm Form

Streusel

  • 300g Mehl
  • 200g kalte Butter
  • 125g Zucker
  • Prise Salz

Rezept

Puddingfüllung

  • 450g Milch
  • 130g Sahne
  • Zucker je nach Geschmack
  • 1 Ei
  • 2 Pck. Puddingpulver
  • Prise Salz
  • Etwas geriebene Tonkabohne
  • Oder Vanilleschote
  • Oder Vanillezucker

Zubereitung

Der Pudding

  • Den Pudding nach Packungsanweisung kochen, nur nicht mit 1000ml Milch sondern 450g Milch und 130g Sahne (für 2 Pck.)
  • Die Prise Salz und die geriebene Tonkabohne wird mit zum Pudding gerührt
  • Den Pudding mit Folie abdecken und abkühlen lassen
  • Nach dem Abkühlen wird der Pudding mit dem Ei cremig gerührt

Der Mürbeboden

  • Alle Zutaten werden rasch miteinander verknetet und auf den, mit Backpapier belegtem und eingefetteten, Boden gedrückt und der Rand wird ca. 2-3cm hoch gedrückt
  • Dieser wird mit einer Gabel eingestochen

Streusel

  • Alle Zutaten werden miteinander verknetet und beiseite gestellt, für den späteren Einsatz
Zusammenbau
  • Der Pudding wird jetzt auf den Boden verteilt und die Streusel werden auf den Pudding gestreuselt
  • Der Kuchen wird jetzt auf mittlerer Schiene bei 180C° O/U 35 Minuten gebacken
Veröffentlicht am

Schwarz Weiß Gebäck

Schwarz Weiß Gebäck

Schwar Weiß Gebäck-min

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 225g kalte Butter
  • Prise Salz
  • 40g Puderzucker
  • 15g Kakao
  • 75g Zucker
  • 7g geriebene Tonkabohne
  • Oder Vanilleschote
  • Oder Vanillezucker

Zubereitung

  • Das Mehl mit der Butter verkneten
  • Danach Zucker, Salz und Puderzucker dazu und weiter kneten
  • Jetzt kommt auch die Tonkabohne mit dazu und wird geknetet
  • Den Teig in zwei teilen und die eine Hälfte mit Kakao verkneten
  • Beide Teige gleich groß ausrollen (ca. 1/2 cm dick)
  • Die ausgerollte Schokohälfte auf die weiße Hälfte legen und miteinander einrollen
  • (Im Video unten seht ihr es genauer, es ist etwas schwer diesen Vorgang zu beschreiben)
  • Teig in Folie wickeln und eine Stunde kühlen
  • Den gekühlten Teig in Zucker wälzen und auf ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, bitte ein wenig Platz lassen, die Plätzchen gehen ein wenig in die Breite
  • 150C° Umluft ca. 18-20 Minuten backen
  • Auf dem Blech auskühlen lassen

Lasst es euch schmecken und viel Spaß bei der Zubereitung. Zuckersüße Grüße Unserfamilienwissen

Veröffentlicht am

Spekulatiuslikör

Spekulatiuslikör2
Spekulatiuslikör
Spekulatiuslikör1

Zutaten

Zubereitung

  • Schlagt zuerst die Eigelbe mit der Tonkabohne / Vanilleschote / Vanillepaste / Vanillezucker schön cremig und gebt nach und nach den Puderzucker dazu.
  • Jetzt gebt Ihr die Kondensmilch langsam hinein und rührt immer schön weiter.
  • Dazu wird das Spekulatiusgewürz gegeben
  • Nach ca 2 Minuten permanenten rühren gebt Ihr nun den Rum dazu und rührt für 1 Minute weiter.
  • Jetzt macht Ihr die Eiermasse in einen Topf und stellt diesen wiederum in einen größeren Topf mit Wasser.
  • Das Wasser des größeren Topfes erwärmt Ihr langsam, vergesst dabei nicht den Likör immer wieder umzurühren, das macht ihr so lange bis der Likör leicht andickt.
  • Es sollten 57-59 C erreicht werden, da dann die Salmonellen absterben
  • Der Likör darf nicht kochen bzw über 59 C heiß werden, sonst entstehen Klumpen da das Eigelb fest wird!
  • Füllt den noch warmen Spekulatiuslikör in eine schöne Flasche.

Viel Spaß und Freude beim Kochen und natürlich auch beim Trinken!

Veröffentlicht am

Zimtsterne

Zimtsterne2
Zimtsterne
Zimtsterne1

Zutaten

  • 48 g Eiklar 
  • 125 g Puderzucker
  • 1 TL Zimt
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 160 g gemahlene Mandeln
  • 10 g gemahlene Haselnüsse

 

Zum Bestreichen

  • 1-2 TL Milch
  • Etwas Puderzucker

Zubereitung

  • Das Eiklar mit dem Puderzucker und eine Prise Salz verrühren (nicht aufschlagen, sonst verläuft die Masse beim Ausstechen)
  • Dann den Zimt und das Bittermandelaroma dazu und zum Schluss die Mandeln und die Haselnüsse
  • Den Teig schön durchkneten
  • Die Arbeitsfläche großzügig mit Puderzucker bestäuben und Zimtmasse darauf ausrollen
  • Mit Stern Ausstechern ausstechen
  • Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und bei 125 C Ober/Unterhitze ca. 25 Minuten backen
  • Schön auskühlen lassen sonst brechen sie schnell
  • Die Milch mit dem Puderzucker zu einer festeren cremigen Masse verrühren und auf den Zimtsternen verteilen

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbacken und gesunde Weihnachtstage. Zuckersüße Grüße

Veröffentlicht am

Cake Pops Masse

Cake Pop Masse

Cakepop
Cakepops1
Cakepops2
  • Der Kuchen wird mit einer Gabel oder den Händen zu sehr feinen Krümeln zerkleinert
  • Je feiner die Krümel sind, desto leichter lassen sich später glatte und geschmeidige Cake Pops formen
  • Die Butter schmelzen und über die Krümel gießen
  • Mit einem Knethaken oder den Händen alles leicht kneten
  • Nun in kleinen Mengen die Marmelade hinzufügen
  • Die Masse wird gründlich verknetet, bis sich der Teig zu einer kompakten Masse formen lässt
  • Tipp: Nicht zu viel Marmelade verwenden, da sonst die Masse zu matschig wird
  • Zu wenig Marmelade bewirkt das Gegenteil, die Masse wird trocken und krümelig

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Zubereitung. Lasst Eurer Kreativität bei dem Dekor freien Lauf.

Veröffentlicht am

Rührkuchen Grundrezept

Rührkuchen Grundrezept

Rührkuchen 3.

1 Backblech 40cm x28cm x 3cm

  • 390 g Zucker
  • 390 g Mehl
  • 390 g Butter weich
  • 17 g Backpulver
  • 7 Eier
  • Zuerst werden die weiche Butter und der Zucker zusammen schön cremig weiß aufgeschlagen
  • Der Ofen kann jetzt auf 180C Umluft vorgeheizt werden
  • Dann kommen die Eier alle einzeln dazu und werden nochmals schön cremig geschlagen
  • Das Mehl und das Backpulver werden untereinander gemischt und dann langsam mit verrührt
  • Wenn das Mehl zugegeben wurde nicht mehr so lange rühren, sonst verschwindet die Luft wieder aus dem Teig
  • Der Teig wird auf einem eingefettetem Backblech verteilt und bei 180C Umluft ca.  19 Minuten gebacken
  • Macht bitte eine Stäbchenprobe um sicher zu gehen oder nehmt ein Messgerät, die Temperatur sollte sich bei 85-95C einpegeln
Veröffentlicht am

Schokoladiger Rührkuchen Grundrezept

Schokoladen Rührkuchen

Schokoladen Rührkuchen 2

1 Backblech 40cm x28cm x 3cm

  • 390 g Zucker
  • 353 g Mehl
  • 390 g Butter weich
  • 17 g Backpulver
  • 7 Eier
  • 149 g Kovertüre (Vollmilch/Zartbitter/weiße)
  • 41 g Kakao
  • Zuerst werden die weiche Butter und der Zucker zusammen schön cremig weiß aufgeschlagen
  • Ofen auf 180C Umluft vorheizen
  • Dann kommen die Eier alle einzeln dazu und werden nochmals schön cremig geschlagen
  • Die Kovertüre wird geschmolzen und unter rühren mit zum Teig gegeben
  • Das Mehl, der Kakao und das Backpulver werden untereinander gemischt und dann langsam mit verrührt
  • Wenn das Mehl zugegeben wurde nicht mehr so lange rühren, sonst verschwindet die Luft wieder aus dem Teig
  • Der Teig wird auf einem eingefettetem Backblech verteilt und bei 180C Umluft ca. 18-19 Minuten gebacken
  • Macht bitte eine Stäbchenprobe um sicher zu gehen oder nehmt ein Messgerät, die Temperatur sollte sich bei 85-95C einpegeln
Veröffentlicht am

Maulwurfkuchen

Maulwurfkuchen

Zutaten

Für den Boden

  • 146 g Butter (weich)
  • 90 g Kristallzucker
  • 56 g Rohrzucker (Kann auch durch Kristallzucker ersetzt werden)
  • 6 Backpulver
  • 3 Eier
  • 132 g Mehl
  • 15 g Kakao
  • 36 g Kovertüre

Für die Füllung

  • 1 Becher Sahne 
  • 1 Pck Sahnesteif
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 300 g Milch
  • Etwas Zucker
  • Etwas Vanillepaste (Kann durch Vanillezucker ersetzt werden)
  • Bananen
  • Schokosplitter / Schokodrops / Schokostreusel

Zubereitung

Für den Rührkuchenboden

  • Die Butter mit dem Zucker schön cremig weiß schlagen
  • Den Ofen schon einmal auf 180C Umluft oder 190C O/U Hitze vorheizen
  • Wenn die Butter cremig weiß geschlagen wurde können einzeln die Eier dazu gegeben werden und immer schön weiter schlagen
  • Die Masse ist jetzt schön fluffig aufgeschlagen (kann einige Minuten dauern) 
  • In der Zwischenzeit können das Mehl, das Backpulver und der Kakao gemischt werden und die Kovertüre geschmolzen werden
  • Die Kovertüre könnt Ihr auf einem Wasserbad oder auch in der Mikrowelle schmelzen
  • Tipp: Wenn die Kovertüre in der Mikrowelle geschmolzen wird, gebt einen halben TL Kokosfett mit dazu so wird die Kovertüre schön geschmeidig und glänzend…. 
  • Achtet bitte darauf das die Kovertüre immer nur für ein paar Sekunden in der Mikrowelle geschmolzen werden kann, sonst wird sie krümelig und hart und Ihr müsst sie weg werfen
  • Jetzt könnt Ihr langsam die Mehl-Kakao Mischung und die Kovertür mit in die Butter-Eier Mischung geben
  • Alles miteinander kurz verrühren und schon ist der Teig fertig
  • Jetzt in eine eingefettete Backform geben und ca. 40-45 Minuten bei 180C Umluft oder 190C O/U-Hitze backen (Kommt auf Euren Ofen an, bitte macht eine Stäbchenprobe)
  • Den Kuchen auskühlen lassen und dann aushöhlen
  • Lasst einen ca 1cm Rand übrig, sonst läuft die Füllung nach außen und der Rand könnte brechen
  • Die ausgehöhlten Kuchenkrümel schön aufheben

Für die Füllung

  • Die Bananen längst halbieren und in kleinere Stücke schneiden, so das sie auf den ausgehöhlten Boden passen
  • Den Pudding mit 300 g Milch, etwas Vanillepaste und etwas Zucker nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen
  • Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen
  • Die Sahne und der Pudding müssen ca. die selbe Temperatur haben, am Besten beides eine halbe Std. in den Kühlschrank
  • Den Pudding nach dem Abkühlen nochmals cremig rühren, sonst entstehen Klumpen in der Sahne Puddingcreme
  • Dann den gerührten Pudding und die steife Sahne miteinander langsam verrühren und die Schokostreusel mit einrühren
  • Am Besten nochmals kalt stellen
  • Jetzt kann die Pudding Sahnecreme auf den ausgehöhlten und mit Bananen ausgelegten Kuchen verteilt werden, formt die Creme zu einem kleinen Hügel damit die typische Maulwurfshügel-Form entsteht
  • Dann streut Ihr die zur Seite gestellten Kuchenkrümel einfach über die Creme und zack fertig.

Wir wünschen viel Spaß bei der Zubereitung und gutes gelingen.

Veröffentlicht am

Kiba Torte

IMG_3962
IMG_3966
Kiba Torte 2

Zutaten

24er Springform 5cm hoch

Für den Boden

  • 210 g Butter
  • 210 g Mehl
  • 210 g Zucker
  • 4 Eier
  • 9 g Backpulver

 

 

Für die Pudding-Buttercreme

  • 1 Pck. Puddingcreme
  • 350 g Milch 
  • Etwas Zucker
  • Etwas Vanillepaste
  • 160 g Butter

 

 

Für die Buttercreme (Swiss Merengue)

  • 120 g Eiklar (ca. 4 Eiklar)
  • 250 g Butter (weich)
  • 175 g Zucker

Für den Geschmack und zum Dekorieren

  • Bananen 
  • Schwarze Kirschkonfitüre (Süße Kirschen)
  • Etwas Wasser

Zubereitung

Für den Rührkuchenboden 

  • Die Butter mit dem Zucker schön cremig weiß schlagen
  • Den Ofen schon einmal auf 180C Umluft oder 190C O/U Hitze vorheizen
  • Wenn die Butter cremig weiß geschlagen wurde können einzeln die Eier dazu gegeben werden und immer schön weiter schlagen
  • Die Masse ist jetzt schön fluffig aufgeschlagen (kann einige Minuten dauern) 
  • In der Zwischenzeit können das Mehl und das Backpulver gemischt werden
  • Jetzt könnt Ihr langsam die Mehl-Backpulver Mischung mit in die Butter-Eier Mischung geben
  • Alles miteinander kurz verrühren und schon ist der Teig fertig
  • Jetzt in eine eingefettete Backform geben und ca. 40-45 Minuten bei 180C Umluft oder 190C O/U-Hitze backen (Kommt auf Euren Ofen an, bitte macht eine Stäbchenprobe)
  • Den Kuchen auskühlen lassen

Für die Pudding-Buttercreme

  • Den Pudding nach Packungsanweisung mit 350 g Milch, dem Zucker und der Vanillepaste zusammen aufkochen
  • Den fertigen Pudding mit der Butter zusammen kräftig aufschlagen bis die Masse kalt (abgekühlt) ist
  • Die Pudding Buttercreme wird meist erst richtig fest wenn sie im Kühlschrank war, dann nochmals kurz aufschlagen dann ist sie perfekt

Für die Swiss Meringue

  • Das Eiklar mit dem Zucker in einen Topf unter ständigem Rühren auf ca. 40C erwärmen
  • Wenn sich der Zucker aufgelöst hat sind die 40C erreicht
  • Die Masse für 10 Minuten schaumig aufschlagen
  • Nach und nach die weiche Butter zur Eiweissmasse geben
  • Jetzt kann die Masse nochmals für 5 Minuten richtig steif geschlagen werden
  • Sollte die Buttercreme etwas flockig werden könnt Ihr diese über einem Wasserbad erwärmen und nochmals aufschlagen
  • So könnt Ihr bei jeder Buttercreme vorgehen wenn sie sich nicht miteinander verbindet

Fertigstellen der Torte

  • Die Bananen längst aufschneiden so das sie auf den Kuchen passen
  • Die Konfitüre in einem Topf mit etwas Wasser aufkochen und leicht abkühlen lassen
  • Den Boden in zwei teilen 

 

  1. Den Boden mit der Konfitüre einpinseln
  2. 1cm Rand Buttercreme auf den Boden spritzen
  3. Die Pudding Buttercreme in der Mitte auf dem Kuchen verteilen
  4. Den 2 Boden darauflegen und wieder mit Konfitüre einpinseln
  5. Wieder die Buttercreme auf den Rand spritzen und die Puddingcreme in der Mitte verteilen
  6. Jetzt kommen die Bananenscheiben und werden oben drauf gelegt
  7. Der Rest der Konfitüre wird über die Torte verteilt
  8. Nur noch im Kühlschrank durchkühlen lassen und fertig

Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß

Veröffentlicht am

Knusprige Waffeln

waffeln

Rezept

Für 9 Waffeln

  • 160 g Zucker
  • 190 g Butter
  • 5 Eier
  • 380 g Milch
  • 380 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • Etwas Vanillepaste
  • Oder Etwas Vanillezucker

Zubereitung

  • Eiklar und Eigelb trennen
  • Eiklar mit etwas Zucker zu Eischnee schlagen
  • Butter und Zucker cremig schlagen
  • Nach und nach Eigelbe dazu cremig schlagen
  • Mit Vanillepaste verfeinern
  • Abwechselnd Mehl und Milch mit unter den Teig rühren
  • Ist der Teig schön glatt gerührt wird der Eischnee mit untergehoben
  • Das Waffeleisen mit Öl bepinseln und schön knusprig braun ausbacken